Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Aktuelles

Autor: Julia Förster
Artikel vom 05.07.2017

Gastraum im „Alten Bären“ wird renoviert

Flexible Gestaltung in modernem Restaurant-Ambiente

 „Das Gastronomieangebot ist eine tragende Säule in unserem Masterplan Ortsmitte“, unterstrich Bürgermeister Peter Jahn in der Gemeinderatssitzung am Montag. Daher wird der Gastraum in dem ortsbildprägendsten Gebäude im Ortskern umgebaut. Dem hat das Gremium zugestimmt. Das Gasthaus „Zum Alte Bären“ erhält ein modernes Ambiente, einen wirtschaftlichen Zuschnitt und eine Klimatisierung.

Nach einigen bereits ausgeführten Modernisierungsmaßnahmen wie der Erneuerung der Gästetoiletten und einer neuen Thekenanlage wird nun der Gastraum für rund 215.000 Euro umgebaut. Die Renovierung ist Teil des kommunalen Masterplans für die Ortsmitte. Im Gemeinderat wurde die neue Planung grundsätzlich befürwortet und die Verwaltung beauftragt die Arbeiten auszuschreiben. Der 4-wöchige Umbau ist für den Anfang des Jahres 2018 geplant.

Offenes Raumkonzept mit flexiblen Tischmodellen

Die Zwischenwand zum Nebenraum wird, soweit bautechnisch und statisch möglich, entfernt. Nicht tragende Balken im Gastraum werden entfernt und die seitherige Telefonnische entfällt. Der Gastraum wird zukünftig über einen kleinen Windfang erreicht.  Dadurch wird ein offen wirkender Raum möglich. Der Nebenraum kann aber durch eine mobile Trennwand mit transparenten Schiebeelementen weiterhin abgegrenzt werden. Die Holzdecke wird durch Holzpaneele aufgegliedert und teilweise weiß gestrichen. Die Wände werden hell gestrichen und Steinoptikakzente gesetzt. 

22 Zweier-Tische können beliebig variierbar gestellt werden. Die Tische und Stühle sollen eine ansprechende Optik erhalten. Im seitherigen Stammtischbereich wird es neue Eckbank-Sitzbereiche geben. Die Sitzplätze erhöhen sich damit von aktuell 54 auf bis zu 74. Die zentrale Garderobe weicht modernen kleinen Insellösungen.

Indirekte LED-Beleuchtung, Schalldämmung und Klimatisierung

Es werden Lüftungskanäle eingebaut, die auch eine Klimatisierung des Restaurants ermöglichen. Zur Verbesserung der Raumakustik werden schallabsorbierende Platten an den Lüftungskanälen oder als dekorative Wandflächen verwendet. Dimmbare LED-Pendelleuchten über den Tischflächen sollen für eine angenehme, indirekte Beleuchtung sorgen.