Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Aktuelles

Autor: Julia Förster
Artikel vom 02.08.2017

20. Deutsch-Französisches Jugendcamp

Geburtstags-Empfang im Rathaus

Das deutsch-französische Jugendcamp feiert Geburtstag: Bereits zum 20. Mal findet das traditionelle Ferienangebot für sprachinteressierte junge Leute statt. Das vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) unterstützte Jugendcamp wird jährlich wechselnd von den Partnerschaftskomitees in Meximieux oder in Denkendorf organisiert. Am Dienstag waren die Jugendlichen zum traditionellen Empfang von Bürgermeister Peter Jahn im Rathaus zu Gast.

Abwechslungsreiches gemeinsames Programm

Eine rundum gelungene Freizeit erleben 13 Jugendliche aus Meximieux gemeinsam mit 13 Jugendlichen aus Denkendorf und Umgebung in unserer Gemeinde und der Region. Einige der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind zum wiederholten Mal dabei oder haben bereits am Schüleraustausch teilgenommen.

In gewohnter Manier hat das fünfköpfige Betreuerteam unter der Leitung von Partnerschaftskomitee-Vorsitzenden Frank Nödinger gemeinsame Unternehmungen und Aktivitäten auf die Beine gestellt. Denkendorf wird durch eine Rallye, Spiele rund um das CVJM-Vereinshaus, Freibad-Besuchen und einer Klosterführung kennengelernt. Die Stadt Esslingen wird erkundet, in der Ritter-Sport Schokowerkstatt eigene Schokolade hergestellt und im Erlebnispark Tripsdrill Achterbahn gefahren. Traditionell gibt es einen großen Pizzaabend mit obligatorische Lagerfeuer. So lernen sich die Jugendlichen näher kennen, schließen Freundschaften und erfahren gleichzeitig viel Neues über Land und Leute.

Die Sprache darf beim deutsch-französischen Jugendcamp natürlich nicht zu kurz kommen: Durch gezielte Sprachanimation konnten die Jugendlichen im Rahmen ihres Aufenthaltes spielerisch ihre Kenntnisse verbessern.

Die Unterbringung im CVJM-Vereinshaus bietet die ideale Voraussetzung für ein gelungenes Camp. Wie schon in den vorherigen Jahren sorgen ein ehrenamtliches Küchenteam für das leibliche Wohl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Traditioneller Empfang der Gemeinde

Beim traditionellen Empfang auf dem Denkendorfer Rathaus am Dienstag wurden die Jugendlichen offiziell in Denkendorf begrüßt und willkommen geheißen. Gleichzeitig erfuhren sie dabei einiges über die Gemeinde und ihre Besonderheiten. Bürgermeister Peter Jahn betonte: „Die Freundschaft zwischen französischen und deutschen Jugendlichen ist die Basis für die Zukunft Europas“. Es sei ihm daher eine Herzenssache, dass sich die jungen Menschen über die Ländergrenzen hinaus über Plattformen wie das deutsch-französische Jugendcamp begeistern lassen.