Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Veranstaltungskalender

JAZZMO swing´n´Dixie

JAZZMO swing´n´Dixie
27.04.2018
20:00 Uhr bis 22:30 Uhr
JazzClub Denkendorf e.V.
Adresse der Veranstaltung:
Kelter
Maierhof 13
73770 Denkendorf
Beschreibung der Veranstaltung:

Mitreißender New-Orleans-Jazz, Blues, Dixieland und Swing. Mit diesen traditionellen Jazz-Spielarten begeistert die Stuttgarter Formation „JAZZMO Swing’n‘Dixie“ seit nunmehr vier Jahrzehnten ihr Publikum. Ob in Jazzclubs, auf Festivals und Kreuzfahrten, bei Früh- oder Spätschoppen, öffentlichen oder privaten Veranstaltungen - der typische JAZZMO-Sound und die originelle Präsentation lassen schnell den Funken überspringen und sorgen somit für begeisterte und beschwingt mitgehende Zuhörer.

 

Seit 1978 ist JAZZMO mit klassischem Jazz unterwegs. Das Repertoire hat sich über die Jahre vom reinen Dixieland über Swing bis hin zum  Rhythm’n‘Blues erweitert. In den 40 Jahren gab es nur wenige Musikerwechsel, denn ein Drittel des Sextetts ist von Anfang an dabei. In der aktuellen Besetzung musiziert die Band auch schon fast 20 Jahre lang und ist daher bestens aufeinander eingespielt.

 

Zu den Gründungsmitgliedern von JAZZMO gehören noch der Bandleader Hans-Joachim Hepting (Banjo, Gitarre, Gesang) und Winfried Schmidt (Klarinette, Saxophon). Gemeinsam mit Hans Storz (Posaune), Joachim Berkemer (Trompete), Bernd Menne (Drums und Moderation) und Hans-Joachim Weiß (Bass) garantieren sie für ein swingendes kurzweiliges Jazz-Erlebnis. So wie in den letzten 40 Jahren. Denn 40 Jahre JAZZMO sind 40 Jahre Musik die begeistert.

 

Über viele Jahre spielte JAZZMO noch mit einem siebten Mann am Klavier. Es war kein geringerer als der für die Stuttgarter Jazzfans berühmte Pianist Hans-Jürgen Bock, in der Szene auch als „Specht“ bekannt. Seit seinem Tod 2006 spielt JAZZMO wieder ohne Pianisten.

 

Trotzdem haben sich die Musiker vor allem aber ihre erfrischende und ansteckende Spielfreude bewahrt, wie ihnen von Kritikern immer wieder bescheinigt wird.

Intelligente Arrangements mit rhythmischen Kapriolen, fetzigen Improvisationen, beein- druckende Soli und die nicht zu vergessende humorvolle Moderation, tragen bestimmt zu einem tollen Konzert bei.

 

Freuen Sie sich auf einen viel versprechenden Auftakt unserer Kelter-Saison 2018.