Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Aktuelles

Autor: Julia Förster
Artikel vom 24.06.2020

Radwege werden im ganzen Land einheitlich ausgeschildert

Das Radwegenetz in ganz Baden-Württemberg, das „RadNETZ Baden-Württemberg“ wird seit Mitte Februar neu ausgeschildert. Ziel ist eine lückenlose und einheitliche Beschilderung im ganzen Land. Die 19 Landesradfernwege sind bereits durchgehend beschildert. Nun werden auch die anderen Routen des RadNETZ durch die Beschilderung als Radwege sichtbar gemacht, um den Radverkehr auf geeignete und sichere Wege zu bündeln.

Auch in der Gemeinde Denkendorf wurden neue Schilder installiert. Diese wurden zuständigkeitshalber durch den Landkreis Esslingen montiert. Die Beschilderung entspricht den „Standards wegweisender Beschilderung für den Radverkehr in Baden-Württemberg“.

Ebenso wichtig wie eine lückenlose Beschilderung ist die Qualitätssicherung der Wegweiser. An allen Schilderpfosten des Kreisnetzes wird daher noch ein Aufkleber mit einem QR-Code und einer Erläuterung angebracht. Nach dem Scannen mit dem Smartphone können genauere Angaben zum Mangel am Wegweiser gemacht werden. Die Meldungen werden vom Landratsamt gesammelt und ggf. dem Bauhof der Gemeinde Denkendorf weitergegeben.  Des Weiteren plant Baden-Württemberg die kontinuierliche Pflege und Wartung des RadNETZ. Einmal jährlich sollen alle Wegweiser überprüft werden.

Als erstes Bundesland baut Baden-Württemberg zudem ein landesweites Wegweisungskataster für das RadNETZ auf, um die Qualität verlässlich zu garantieren.

Mehr Informationen rund um das Radeln und das RadNETZ Baden-Württemberg im Land gibt es im Internet unter www.fahrradland-bw.de oder www.radnetz-bw.de