Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Aktuelles

Autor: Gemeinde Denkendorf
Artikel vom 04.10.2018

Partnerschaftsfest in Meximieux

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen der Partnerschaft mit der französischen Gemeinde Meximieux. Rund 40 Denkendorferinnen und Denkendorfer machten sich gemeinsam mit Bürgermeister Ralf Barth auf den Weg in die Partnerstadt Meximieux. Die französische Gemeinde hatte zu einem Partnerschaftsfest-Wochenende eingeladen.

32 Jahre deutsch-französische Partnerschaft

Im Jahre 1986 unterzeichneten Bürgermeister Alain Cavet aus Meximieux und Bürgermeister Peter Jahn für Denkendorf feierlich die Partnerschaftsurkunde der beiden Kommunen. 32 Jahre später hatten nun Bürgermeister Christian Bussy und das Partnerschaftskomitee in langjähriger Verbundenheit zu einem Partnerschaftsfest-Wochenende nach Meximieux eingeladen. Die Denkendorfer Delegation rund um Bürgermeister Ralf Barth fuhr mit rund 40 Bürgerinnen und Bürgern, darunter Vertreter des Gemeinderats, des Partnerschaftskomitees, des Musikvereins, des TSVs und der Boulefreunde in die französische Partnerstadt.

Empfang und kulinarische Verkostung

„Es ist für mich ein bedeutender Höhepunkt erstmalig hier zu sein und die lebendige Partnerschaft kennenzulernen. Eine Freundschaft der Bürgerinnen und Bürger, als kultureller Austausch, als Begegnung zwischen Schulen, Vereinen, Kirchen und Familien“, hob Bürgermeister Ralf Barth in seiner Ansprache hervor und unterstrich die Bedeutung der Partnerschaft als Zeichen für den Frieden und die Toleranz. Auf kommunaler Ebene dankte er den um die Partnerschaft verdienten Persönlichkeiten für deren Einsatz und Engagement. Er dankte auch den vielen Gastgeberfamilien in Meximieux und Denkendorf, ohne deren Bereitschaft und Engagement die vielen schönen Begegnungen nicht möglich gewesen wären. Nach den Ansprachen der beiden Bürgermeister gab es eine Wein-, Wurst- und Käseverkostung.

Geschenk im Zeichen des Renaissancebaumeisters Heinrich Schickhardt

Als Geschenk überreichte Bürgermeister Ralf Barth dem Bürgermeister aus Meximieux Herrn Christian Bussy und dem Partnerschaftskomitee-Vorsitzenden René Rapet das Buch „Heinrich Schickhardt – Baumeister der Renaissance. Leben und Werk des Architekten, Ingenieurs und Städteplaners“.

Schickhardt hat in Deutschland und in Frankreich gewirkt, das Buch ist deutsch- und französischsprachig. In diesem Buch fehlt zwar noch die Gemeinde Denkendorf, da erst vor einiger Zeit festgestellt wurde, dass Schickhardt auch dort gewirkt hat. Der auf dem romanischen Turmstumpf der Denkendorfer Klosterkirche aufgesetzte Turmhelm stammt von Renaissancebaumeister Heinrich Schickhardt. Darüber hinaus gibt es auch Anzeichen dafür, dass er das Gasthaus „Zum Alten Bären“ geplant hat. Deshalb ist dem Buch der aktuelle Flyer der Kulturstraße des Europarates Heinrich Schickhardt beigelegt, in welche die Gemeinde Denkendorf 2016 aufgenommen wurde.

„Ich überreiche dieses Geschenk verbunden mit dem Wunsch, die Partnerschaft zwischen Denkendorf und Meximieux möge über Partei- und Konfessionsgrenzen hinweg noch viele Jahre und Jahrzehnte fortbestehen und lebendig bleiben“, so Bürgermeister Ralf Barth.

Entdeckungstour durch Meximieux und Pérouges

Am Samstag stand eine Entdeckungstour durch Meximieux und Pérouges auf dem Programm. Zuerst wurde das neue Kultur- und Vereinshaus besichtigt. Hier werden von verschiedenen Vereinen und Organisationen unter anderem Tanz und Musik geübt. Danach ging es zur Schule und den Sporthallen, weiter zum Schloss von Meximieux mit Obstgarten, die Kapelle des Calvaire und in den nahegelegenen Industriepark „Plaine de l´Ain“. Dabei stand der Austausch über kommunale Themen im Vordergrund. Nach einem typisch französischen Mittagessen wurde das nebenangelegene mittelalterliche Pérouges erkundet.

Festabend mit buntem Musikprogramm

Der Festabend am Samstagabend in der Festhalle Meximieux mit rund 300 Besucherinnen und Besuchern bot ein buntes Musikprogramm. Nach dem Auftritt der Musikschule Meximieux, gab es ein französisches Musical unter dem Titel „Les potes âges et les en´chanteurs“. Der Abend klang rockig mit der Band „Les Chapat´s“ aus.

Nach einem gemeinsamen Brunch am Sonntagmorgen in der Festhalle trat man mit herzlichster Verabschiedung die Heimreise an.