Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Aktuelles

Autor: Julia Förster
Artikel vom 04.12.2018

Bauhofmitarbeiter im Wintereinsatz gefordert

Mit dem ersten Schnee im Winter sind die Mitarbeiter des Bauhofs wieder besonders gefordert. Für den Wintereinbruch ist  dieser gut vorbereitet: Die Streugut-Lager sind reichlich gefüllt, die Maschinen startklar und die Mitarbeiter einsatzbereit.

Winterzeit heißt voller Einsatz für den örtlichen Bauhof. Damit Bauhofleiter Markus Müller und sein Team von den nun einsetzenden Schneefällen nicht überrascht werden, haben sie sich bestens vorbereitet. Die Streugutlager sind gefüllt: Rund 50 Tonnen lagern in den Silos auf dem Denkendorfer Bauhof. Die Mitarbeiter befinden sich in ständiger Rufbereitschaft, so dass bei Bedarf jederzeit flexibel ausgerückt werden kann.

Um die Straßen und Wege im Gemeindegebiet zu jederzeit schneefrei und somit befahrbar und sicher zu halten, müssen die 9 Mitarbeiter des Winterdienstes in Schichtarbeit je nach Wetterlage bereits ab frühmorgens den Schnee räumen und die Straßen streuen.

Damit bereits der morgendliche Berufsverkehr ungehindert fließen kann, sind die Kräfte ab 4 Uhr morgens im Einsatz. Zur Aufrechterhaltung des Busverkehrs ist der Bauhof bei Bedarf regelmäßig bis 0.30 Uhr nachts im Dienst. Zwar unterstützt modernes Gerät die Arbeit des Bauhofes, jedoch müssen trotzdem zahlreiche Wege auch noch mühsam per Hand gestreut werden. Um die Gemeindestraßen dauerhaft eis- und schneefrei zu halten, ist neben dem Einsatz von schwerem Räumgerät auch die Verwendung von Streusalz unerlässlich.

Zu den vordringlichen Aufgaben in dieser Zeit gehören witterungsbedingt immer auch die Baumschnitt- und Gehölzpflegearbeiten entlang der Bachläufe und auf den kommunalen Liegenschaften. Diese Arbeiten sind ein wichtiger Bestandteil zum Erhalt des natürlichen Landschaftsbildes in der Gemeinde und können nur in der Vegetationsruhe gemacht werden. Die Bauhof-Mitarbeiter kümmern sich derzeit schwerpunktmäßig um den Winterrückschnitt der Bäume und Sträucher sowie um die Gehölzpflege in den Bereichen Freibad und Sulzbachtal bzw. Mädershalde.