Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Aktuelles

Autor: Julia Förster
Artikel vom 12.06.2019

Verunreinigungen durch Pferdekot vermeiden

In den vergangenen Wochen häufen sich leider die Beschwerden von Spaziergängern und Radfahrern über Verunreinigungen auf Feld- bzw. Radwegen durch Pferdekot.

Die Verunreinigung öffentlicher Wege durch Pferdekot wie auch durch Hundekot ist ein Ärgernis: Nicht nur, dass sich die Hinterlassenschaften bei entsprechender Witterung flächendeckend auf der Straße verteilen und damit für Rollstuhlfahrer oder Personen mit Kinderwagen oder mit Rollatoren zu einem gefährlichen Hindernis werden, sondern der Kot kann auch  gesundheitsschädlich sein, wenn Menschen, insbesondere Kinder, mit den im Kot vorhandenen Krankheitserregern oder Wurmeiern in Kontakt kommen. Deshalb sind Hinterlassenschaften von den Tierhaltern unverzüglich zu entfernen. Wir bitten die Reiter, die auf unseren Feldwegen unterwegs sind, anzuhalten und die Hinterlassenschaften der Pferde während den Ausritten unverzüglich zu beseitigen.

Das Ordnungsamt weist in diesem Zusammenhang  darauf hin, dass der Bachweg entlang der Körsch ein ausgewiesener Fußweg ist, auf dem es verboten ist, dass Reiter mit ihren Pferden dort unterwegs sind.

Wir weisen vorsorglich daraufhin, dass entsprechende Vorgänge auch zur Anzeige gebracht und mit einer Geldbuße geahndet werden können.

Bitte helfen Sie mit, unsere Gemeinde sauber zu halten.