Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Aktuelles

Autor: Gemeinde Denkendorf
Artikel vom 09.01.2020

Telekom baut mit rund 4 Kilometern Glasfaser für über 170 Unternehmen aus

Die Würfel sind gefallen: Die über 170 Unternehmen im Gewerbegebiet Rechbergstraße erhalten bei Abschluss eines Vertrages Anschluss ans Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom. „Eine schnelle Internetverbindung ist heutzutage, gerade in unserer pulsierenden Wirtschaftsregion auch bei uns im Ort, ein wichtiges Standortkriterium“, freut sich Bürgermeister Ralf Barth über die Zusage. „Gerade für die bislang schwach versorgten Betriebe und Unternehmen ist die Ausbauankündigung ein großer Gewinn“, sagt Barth und dankt allen Beteiligten für ihr Engagement und Geduld während der Vorvermarktungsphase.

„In Denkendorf wird bereits das 16. Gewerbegebiet im Landkreis Esslingen mit Glasfaser erschlossen – damit kommen wir unserem Ziel, bis 2025 alle Gewerbegebiete an ein leistungsfähiges Glasfasernetz anzuschließen, einen guten Schritt näher“, so der Vorsitzende des Zweckverbands Breitbandversorgung im Landkreis Esslingen, Landrat Heinz Eininger. „Eine gute Breitbandversorgung ist ein wichtiger Faktor bei der Standortwahl von Unternehmen, die für moderne Arbeitsplätze ein schnelles Internet benötigen.“

„Wir freuen uns, unseren Geschäftskunden zukünftig Glasfaseranschlüsse anbieten zu können. Wir werden unseren Ausbau der Gewerbegebiete zügig umsetzen und die Betriebe mit modernster Technik versorgen. Wir bieten den Unternehmen damit die beste Infrastruktur für die Digitalisierung“, sagt Frank Bothe, Leiter der Technikniederlassung Südwest der Deutschen Telekom und Projektleiter der Gigabitregion Stuttgart.

Die Telekom hat bereits mit den Detailplanungen und Umsetzungen für den Glasfaserausbau begonnen. Firmen erhalten den Einbau des Gigabit-Anschlusses ohne zusätzliche Kosten. Das Angebot auf Glasfaser reicht vom asymmetrischen 100 MBit/s-Geschäftskundenanschluss über den symmetrischen 1 GBit/s-Anschluss bis hin zu direkten Übertragungswegen mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 GBit/s. Die Telekom wird dafür rund 4 Kilometer Glasfaser verlegen und Glasfaser-Verteiler aufstellen, über die die Unternehmen direkt an die Glasfaser angebunden werden.

 

Die Telekom verschickt nun Informationsschreiben an die Unternehmen im Gewerbegebiet in Denkendorf. Für den Auf- und Ausbau dieses leistungsstarken Glasfasernetzes ist die aktive Mitwirkung aller Unternehmen wichtige Voraussetzung: Denn um in den Genuss dieser hohen Internet-Geschwindigkeiten zu kommen, sind auch Umbauarbeiten am und in jedem Unternehmensstandort nötig. Diesen Arbeiten müssen die Eigentümer ausdrücklich schriftlich zustimmen. Dabei gibt es Fristen zu beachten, damit der Glasfaser-Anschluss kostenfrei hergestellt werden kann. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.telekom.de/vollglas, per E-Mail an  vollglas@telekom.de oder kostenloser Hotline unter 0800 330 1362.

 

Momentan umfasst das Ausbaugebiet 175 Kommunen in der Stadt Stuttgart sowie in den fünf benachbarten Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr. Jüngstes Zweckverbandsmitglied ist die Gemeinde Wangen im Landkreis Göppingen. Die Tür bleibt offen für weitere Mitglieder. In dem Ballungsraum leben rund 2,8 Millionen Menschen. Rund 140.000 Unternehmen sind dort angesiedelt.

Schulen und Unternehmen in der Metropolregion Stuttgart sollen bis zum Jahr 2025 mit Glasfaser erschlossen sein. Bis zum Jahr 2030 sollen 90 Prozent der Haushalte davon profitieren. Im Mobilfunknetz sollen Lücken schnell geschlossen werden und ein leistungsstarkes 5G-Netz vor Ort aufgebaut werden.