Ehrenamtskoordination: Denkendorf

Seitenbereiche

Asyl & geflüchtete Menschen

Die Gemeinde Denkendorf hat den Fachdienst Jugend-Bildung-Migration der BruderhausDiakonie mit der Begleitung und Vermittlung von ehrenamtlich Engagierten aber auch mit dem Integrationsmanagement beauftragt. Damit konnte die Gemeinde einen kompetenten Partner mit jahrelanger Erfahrung in der Flüchtlingsarbeit gewinnen.

Die für Denkendorf zuständige Mitarbeiterin, Frau Isabell Korul, ist als Koordinationskraft Ansprechpartnerin für alle haupt- und ehrenamtlichen Akteuren in der Flüchtlingsarbeit. Darüber hinaus betreut sie die Geflüchteten und steht für alle Fragen des Integrationsprozesses zur Verfügung. Ihre Kollegin Frau Sabine Treyz ist die zweite Integrationsmanagerin in Denkendorf. Auch sie kümmert sich um alle Fragen der Geflüchteten, die dauerhaft bleibeberechtigt sind. Ihre Aufgaben beinhalten dabei insbesondere die Sozialberatung und –begleitung durch Einzelfallhilfe zu allen Fragen des alltäglichen Lebens.

Beide Damen haben ihr Büro im Integrationszentrum in der Robert-Bosch-Straße 41 und haben damit kurze Wege sowohl zu den ehrenamtlichen und zu den hauptamtlichen Akteuren in der Flüchtlingsarbeit aber auch zu den Flüchtlingen selbst.