Bebauungspläne: Denkendorf

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Denkendorf
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Bauleitplanung in Denkendorf

Die Bauleitplanung ist Kernstück des Städtebaurechts und liegt im Verantwortungsbereich der Gemeinden. Sie dient der klassischen Vorbereitung und Ausweisung neuer Baugebiete wie Wohn- und Gewerbegebiete. Die Instrumente der Bauleitplanung sind der Flächennutzungsplan als vorbereitender Bauleitplan und der Bebauungsplan als verbindlicher Bauleitplan.

Im unten stehenden Link finden Sie die in Kraft getretenen Bebauungspläne der Gemeinde Denkendorf, um sich selbstständig vorab über die ihr Grundstück maßgebenden Vorschriften zu informieren: Bebauungsplan Denkendorf.

Darüber hinaus verfügt die Gemeinde Denkendorf über eine örtliche Stellplatzsatzung:

Der Bebauungsplan trifft insbesondere Aussagen darüber

- welche Art der baulichen Nutzung zulässig ist.

Die Art der baulichen Nutzung bestimmt dabei beispielsweise welche Art von Gewerbe in Ihrem Gebiet zulässig ist.

- welches Maß der baulichen Nutzung zulässig ist.

Das Maß der baulichen Nutzung bestimmt dabei wie intensiv Sie Ihr Grundstück ausnutzen dürfen, beispielsweise durch die Festsetzung der maximalen Grundfläche oder die maximale Gebäudehöhe.

- welche gestalterischen Vorgaben zu beachten sind.

Die gestalterischen Vorgaben können sich dabei auf die Dachform, Dachneigung oder Dachfarbe, aber auch die Gestaltung Ihres Gartenzauns beziehen.

Ein Blick in den Bebauungsplan ist also selbst bei Bauvorhaben, die keine Baugenehmigung benötigen empfehlenswert, da die Vorgaben sowohl für genehmigungspflichtige als auch von der Genehmigungspflicht freigestellte Vorhaben gelten!

Bei Grundstücken in bebauten Gebieten ohne Bebauungsplan müssen sich Bauvorhaben in die Eigenart der Gebäude der näheren Umgebung einfügen. Liegt Ihr Grundstück im Außenbereich, dürfen Sie es in der Regel nicht bebauen. Ausnahmen sind in Abstimmung mit den jeweiligen Fachbehörden des Landkreises und dem Ortsbauamt möglich.

Beachten Sie bitte zudem, dass neben den Vorgaben aus dem Bebauungsplan diverse Regelungen aus der Landesbauordnung sowie Fachgesetzen zu Einschränkungen führen können.

Da die Bebauungspläne und diverse Fachgesetze unter Umständen nicht einfach nachzuvollziehen sind, zögern Sie bitte nicht sich vor Baubeginn an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ortsbauamtes zu wenden, um das Vorhaben mit diesen abzustimmen.

Der Flächennutzungsplan
Im Flächennutzungsplan ist für das gesamte Gemeindegebiet die sich aus der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung ergebende Art der Bodennutzung nach den voraussehbaren Bedürfnissen der Gemeinde in den Grundzügen dargestellt. Aus dem Flächennutzungsplan wird der Bebauungsplan entwickelt.

Der Flächennutzungsplan besitzt keine Außenwirkung. Bindungswirkung hat er nur gegenüber der Gemeinde und den anderen Planungsträgern.

Im untenstehenden Link finden Sie den in Kraft getretenen Flächennutzungsplan der Gemeinde Denkendorf:

PDF-Datei Flächennutzungsplan zum kostenlosen Herunterladen (PDF-Datei)

Der Bebauungsplan

Das Bauleitplanverfahren

Der rechtsverbindliche Bebauungsplan stellt Ortsrecht dar, er wird vom Gemeinderat als Satzung beschlossen. Der Bebauungsplan wirkt sich daher für die Bürger und für die Gemeinde wie ein Gesetz aus. Anders als bei Gesetzgebungsverfahren kann bei der Aufstellung von Bebauungsplänen der Bürger seine Interessen einbringen und direkt vertreten.

Das Baugesetzbuch schreibt das Verfahren zur Aufstellung von Bebauungsplänen vor. Bei dem Verfahren sind neben der Beteiligung von Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange auch die Bürger einzuschalten. Jeder kann sich daran beteiligen, also nicht nur die Eigentümer, Mieter und Pächter der direkt berührten Grundstücke. Die Bürger werden über die Verfahrensschritte des Bebauungsplanes und die Möglichkeiten der Beteiligung im Denkendorfer Gemeindeanzeiger sowie auf unserer Homepage informiert. Wenn der Gemeinderat den Bebauungsplan als Satzung beschlossen hat und er durch die Veröffentlichung im Gemeindeanzeiger in Kraft tritt, besteht für den Bauherrn Rechtssicherheit über die Nutzungsmöglichkeit des Baugrundstücks.

Auf der Grundlage des Bebauungsplans kann die Gemeinde die Erschließung des Plangebietes vornehmen (Straßen bauen, Kanäle verlegen usw.).

Für weitergehende Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ortsbauamtes gerne zur Verfügung.