Aktuelles aus der Gemeinde: Denkendorf

Seitenbereiche

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell
 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 
YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 
  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
   
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer
 

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

 

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_youtube
  • Setzt zusätzliche Cookies für eine andere Domain (youtube.com)
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Denkendorf
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Blick auf das Kloster von unten
Panoramablick mit Kloster
Panoramablick Wohnbebauung
Filderkraut
Kugelpfad Denkendorf

Planungen zur Umgestaltung der „Oberen Ortsmitte“ schreiten voran

icon.crdate26.03.2024

Als Ziel eine lebenswerte und barrierefreie Ortsmitte vor den Augen

Mehr Aufenthaltsqualität, bessere Möglichkeiten der Querung über die Straßen, eine einladende Ladenzone und dennoch ausreichend Parkmöglichkeiten: So in etwa könnte sich der Gemeinderat die Neugestaltung der „Oberen Ortsmitte“ vorstellen. Dass dabei verschiedene Rahmenbedingungen zu beachten sind, wurde bei der Vorstellung des Arbeitsstands des Vorentwurfs zur Umgestaltung im Rahmen der Sitzung des Gemeinderats am 18. März deutlich.

 

Das Landschaftsarchitekturbüro von K aus Ostfildern präsentierte die Folien zur Umgestaltung der „Oberen Ortsmitte“. Zwei mögliche Entwürfe stehen aktuell im Raum, die vom Gemeinderat diskutiert und zur Kenntnis genommen wurden. Eine Festlegung auf eine der Varianten wurde bisher nicht getroffen. Aus Sicht des Gemeinderats sind grundsätzlich beide Varianten weiter verfolgbar. Beide Varianten sollen möglichst Elemente eines verkehrsberuhigten Geschäftsbereichs wie Barrierefreiheit, Reduzierung der Verkehrsflächen zugunsten von Aufenthaltsflächen, Platzgestaltung, Bepflanzungen, Fahrradabstellanlagen, etc. enthalten.

 

In beiden Varianten wurde entgegen des Vorschlags des Verkehrsplaners die Fahrbahnbreite der Berkheimer Straße von 6,0 m auf nur 4,75 m und nicht auf 4,3 m reduziert. Damit können dennoch ausreichend Aufenthaltsflächen und Radabstellbereiche entlang der Berkheimer Straße bis zur Einmündung in die Schnellenstraße geschaffen werden. Gleichzeitig ist aber auch noch ein Begegnungsverkehr PKW-PKW problemlos möglich. Durch die Fahrbahnbreitenreduzierung fallen jedoch zwei Längsparker auf der Straße vor und gegebenenfalls auch zwei nach der Einmündung Hauffstraße weg. Bei beiden Varianten ist die Fahrbahnbreite in der Schnellenstraße auf 6,0 m reduziert. Sämtliche Fahrbeziehungen eines Müllfahrzeugs können dort dennoch nachgewiesen werden, auch im Kurvenbereich.

 

Entwurfsvariante A sieht großzügige Grünflächen und Baumpflanzungen neben den Fahrbahnrädern vor. Dadurch entstehen geschützte Aufenthaltsbereiche auf den Gehwegen. Wie im heutigen Bestand sollen Fahrbahn und Gehwege/Platzflächen durch Randsteine abgetrennt werden. Fußgängerquerungen sollen klar strukturiert und wenn möglich durch Fußgängerüberwege deutlich definiert werden. Die Variante A weist insgesamt 15 Stellplätze und damit fünf bis sieben weniger als im Bestand auf.

 

Entwurfsvariante B verfolgt den Gedanken eines großen Platzes und beinhaltet eine großzügige Platzgestaltung in der Berkheimer Straße mit begrünten Aufenthaltsbereichen. Der südliche Rand der Schnellenstraße wird gestalterisch weniger tangiert. Durch einen einheitlichen Pflasterbelag im Bereich der Berkheimer Straße mit optischen Fahrbahnrändern erhält der Einmündungsbereich einen Platzcharakter. Fußgängerquerungen sind daher insbesondere im Bereich der Berkheimer Straße nicht definiert vorgegeben. Variante B weist ebenfalls 15 Stellplätze und damit fünf bis sieben Stellplätze weniger als im Bestand auf.

 

Im Rahmen der Aussprache wurde deutlich, dass die bei beiden Varianten wegfallenden fünf bis sieben Stellplätze sehr schmerzen. Zwar gab es unterschiedliche Haltungen über die möglichen Konsequenzen von weniger Stellplätzen, dennoch wird die Verwaltung in Abstimmung mit den Planern nun versuchen, trotz ansprechender Umgestaltung, noch weitere Stellplätze zu ermöglichen. Zudem soll dann zunächst mit dem Regierungspräsidium Stuttgart abgestimmt werden, ob beide Varianten nach jetzigem Arbeitsstand die Voraussetzungen einer finanziellen Förderung durch das Land Baden-Württemberg erfüllen. Die Gemeinde hofft für die Umgestaltung auf nennenswerte Gelder aus Stuttgart und möchte das Ergebnis der Prüfung dann wieder im Gemeinderat vorstellen. Im nächsten Schritt soll dann auch die Bürgerschaft wieder in die Planentwicklung mit einbezogen werden.