Aktuelles aus der Gemeinde: Denkendorf

Seitenbereiche

Corona-Pandemie

Aktuelle Informationen rund um die Corona-Pandemie und aktuelle Landes-Verordnungen erhalten Sie im Internet unter www.baden-wuerttemberg.de oder unter https://www.landkreis-esslingen.de/start/service/corona.html.

Wir möchten nochmals besonders auf die Einhaltung der Maßnahmen und Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie hinweisen. Dabei sind unter anderem die AHA+L-Maßnahmen (Abstand halten, Hygiene beachten, im Alltag Maske tragen, Regelmäßiges Lüften) zu beachten.

Aktuelle Stufenregelung (Stand seit 16.09.2021):

Basisstufe
Die erste Stufe, auch Basisstufe genannt, gilt bis zu einem Inzidenzwert von 8 und einer Auslastung der Intensivbetten (AIB) von 250. In der Stufe gelten die herkömmlichen AHA+L-Regeln und 3G in geschlossenen Räumlichkeiten.

Warnstufe
Sobald der Inzidenzwert fünf Tage in Folge den Wert von 8 überschreitet, wird die Warnstufe ausgerufen. Dies gilt auch, wenn der AIB zwei Tage in Folge den Wert von 250 überschreitet. In der Warnstufe sind private Zusammenkünfte nur mit einem Haushalt und fünf weiteren Personen erlaubt. Geimpfte und Genesene sowie Personen bis einschließlich 17 Jahren sowie Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, werden nicht mitgezählt. Bei Veranstaltungen gelten sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien die 3G Regeln.

Alarmstufe
Die Alarmstufe wird ausgerufen, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert von 12 erreicht oder die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 390 erreicht. In dieser Stufe gelten in geschlossenen Räumen sowie auch im Freien 2G Regelungen. Ausgenommen sind Bildungseinrichtungen mit 3G, körpernahe Dienstleistungen und Beherbergungen mit 3G, wobei dort ein PCR-Test Nachweis notwendig ist. Bei privaten Zusammenkünften ist ein Haushalt sowie eine weitere Person erlaubt. Auch hier werden geimpfte und genesen Personen nicht mitgezählt.

Testmöglichkeiten in Denkendorf

Keine kostenlosen Corona-Tests mehr seit Montag, 11. Oktober 2021

Zum Montag, 11. Oktober 2021 endeten die kostenlosen Bürgertests. Ausnahmen gibt es weiterhin für bestimmte Personenkreise, darunter Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre, Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel und Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Keine Änderungen gibt es bei Schulen, Krankenhäusern und Pflegeheimen. Die Tests können nach wie vor in Testzentren, Apotheken und Arztpraxen vorgenommen werden. Die Teststellen müssen anerkannt sein. (Stand 11.10.2021)

Testzentrum in der Robert-Bosch-Straße 41

Anmeldungen sind über mobile-medic.de/testzentrum möglich. Die tagesaktuellen Öffnungszeiten sind der Homepage zu entnehmen. Eine Testung ist aber auch ohne Termin möglich, allerdings nur während der Zeitfenster, zu denen ohnehin Termine vergeben werden. Zum Test bitte mit medizinischer oder FFP2-Maske kommen. Von den Kosten befreite Personen müssen einen Nachweis vorlegen.

Testungen in der Kloster-Apotheke und der Rathaus-Apotheke

Die genauen Termine können der Homepage der Kloster-Apotheke und der Rathaus-Apotheke entnommen werden.

Schnelltestzentrum Marie-Curie-Straße 1 (Parkplatz)

Im Testzentrum bei der Bäckerei Schill/ARAL Tankstelle sind Tests ohne vorherige Anmeldung oder mit Terminreservierung unter https://apo-schnelltest.de/filder möglich. Öffnungszeiten können der Homepage entnommen werden.

Nach kurzer Zeit erhalten Sie das Testergebnis per Mail oder SMS oder warten vor Ort. Bei negativem Testergebnis werden bei Bedarf Bescheinigungen ausgestellt. Sollte das Testergebnis positiv sein müssen Sie sich direkt in häusliche Quarantäne begeben und dürfen diese zunächst nur für die Abnahme eines qualifizierten PCR-Tests verlassen.

Informations- und Aktionskampagne zum Impfen – #dranbleibenBW

Aufgrund großer Impfstofflieferungen konnte inzwischen landesweit allen ein Impfangebot gemacht werden. Laut RKI sollten „im Kampf gegen die Delta-Variante mindestens 85 % der 12- bis 59-Jährigen und 90 % der Senioren ab 60 Jahren vollständig geimpft sein“. Dies gibt einen rechnerischen Zielwert von 77 % der Gesamtbevölkerung bzw. 87 % der Impfberechtigten für Baden-Württemberg. Die aktuellen Daten zum Impfstatus im Land, auch im Bundesland, können dem Impfdashboard unter https://impfdashboard.de/ entnommen werden.

Informationen zur Impfung und verschiedene Impfaktionen finden Sie auch auf der Seite von #dranbleibenBW auf www.dranbleiben-bw.de.

Impfungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Pandemiebekämpfung – schützen Sie sich und andere und lassen Sie sich impfen!