Aktuelles aus der Gemeinde: Denkendorf

Seitenbereiche

Neue Urnenwand und Sternenkinderfeld für den Friedhof

Derzeit können in den vorhandenen Urnenwänden am Friedhof noch 40 freie Urnenkammern belegt werden. Die Realisierung einer weiteren Urnenwand ist daher bis Anfang 2022 erforderlich. Außerdem soll ein Sternenkinderfeld gebaut werden. Der Gemeinderat hat der Vorentwurfsplanung zugestimmt.

 

Neue Urnenwand

Voraussichtlich Anfang 2022 kann der Bedarf für Urnenkammern nicht mehr gedeckt werden. Daher soll eine neue Urnenwand auf dem Friedhof gebaut werden. Als Standort bietet sich Abteilung 15 an. Hier können die bereits vorhandenen Urnenwände im Nachbarfeld 13 ergänzt werden. Geplant ist die Urnenwand samt gepflasterter Vorfläche am rückseitigen Geländesprung anzuordnen. Vor der Pflasterfläche können noch 13 Einzelgräber angeordnet werden.

 

Sternenkinderfeld

Sternenkinder sind Kinder, die vor, während oder kurz nach ihrer Geburt sterben. Für diese Kinder soll ein Grabfeld eingerichtet werden. Im Vorentwurf ist es in den vorhandenen Grünflachen in Abteilung 9 vorgesehen. Geplant ist ein zentraler, gärtnerisch gestalteter Gedenkplatz mit vorgelagerten Pflanz- bzw. Gestaltungsflächen zur Ablage von kindlichem Grabschmuck. Der Weg wird mit stern- bzw. strahlförmig angeordneten Trittplatten gestaltet. Entsprechende Sitzgelegenheiten sowie eine Stele mit Hinweis zum Sternenkinderfeld sind ebenso vorgesehen. Die Kosten werden mit rund 40.000 Euro beziffert.

 

Gemeinderat stimmt Vorentwurf zu

Der Gemeinderat stimmte vergangenen Montag der Vorentwurfsplanung der Landschaftsarchitekten Treuchtlinger zur Umgestaltung des Friedhofs in Abteilung 9 und 15 zu. Die Landschaftsarchitekten Treuchtlinger wurden mit den weiteren Planungsleistungen beauftragt. Beide Maßnahme werden die Gemeinde etwa 220.000 € kosten. Die Umsetzung ist für 2021 vorgesehen.