Aktuelles aus der Gemeinde: Denkendorf

Seitenbereiche

Rückblick kostenloser Corona-Schnelltest für die Denkendorfer Bevölkerung

Anfang Weihnachten erreichte uns, den DRK Ortsverein Denkendorf, die Information über die Weihnachtsaktion des DRK Landesverbandes Baden-Württemberg für kostenlose Corona-Schnelltests zu Weihnachten. Hintergrund waren verfügbare Schnelltests, die durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg gestellt wurden.

Für uns als DRK Ortsverein war sehr schnell klar, dass wir an dieser Aktion mitmachen. Uns wurde aber auch schnell vor Augen geführt, welche Mammutaufgabe da auf uns zukommen sollte.

Mit einer Gruppe engagierter Kameradinnen und Kameraden und kompetenter Unterstützung durch die Gemeinde Denkendorf planten wir mit großem Einsatz von Zeit und Tatendrang alle Aspekte der Aktion durch. Damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden konnte, mussten nämlich viele Punkte, wie Schutz der Helfer, Ab- und Anfahrtswege, Material, Personal, Schulung der Helfer usw. bis ins kleinste Detail durchgeplant werden.

Selbst kurzfristige Herausforderungen, wie die reduzierte Anzahl der Tests durch das Ministerium oder das Wetter, konnten uns nichts anhaben.

Zahlen und Fakten zur Aktion:

  • 712 durchgeführte Tests
  • 4 positive Testergebnisse
  • pro Tag jeweils 28 Helferinnen und Helfer im Einsatz
  • Testkapazität 1050 Tests
  • Insgesamt wurden durch Spenden Tests im Wert von 5000 Euro zugekauft, um die Zahl von 1050 Test erreichen zu können.
  • Längste Wartezeit vor der Probeentnahme 20 Minuten, im Schnitt weniger als 5 Minuten

Einen besonderen Dank möchten wir an dieser Stelle an die Kameradinnen und Kameraden des DRK Denkendorf und der FFW Denkendorf richten, die trotz des Wetters freiwillig und mit großem Engagement geholfen haben.

Uns erreichten auch viele positive Rückmeldungen und Spenden zur weihnachtlichen Testaktion, für die wir uns herzlichen bedanken möchten.

Insbesondere möchten wir uns für die Spenden von Wörner Elektrotechnik, der Talmühle Rommel, der Bürgerstiftung Denkendorf und ESA Eppinger bedanken. Mit ihren Spenden war es uns möglich weitere Tests zuzukaufen. Des Weiteren möchten wir uns bei der Druckerei Hermann für die Bereitstellung und den kurzfristigen Druck der Anmeldebanderolen, der Metzgerei Munz und Bäckerei Schill für die spontane und großzügige kostenlose Verpflegung unserer Helfer bedanken.

Wir sind absolut begeistert, wie unsere Gemeinde zusammenhält!

Ihr Team des DRK Denkendorf e. V.