Aktuelles aus der Gemeinde: Denkendorf

Seitenbereiche

Nahverkehrsplan wird aktualisiert

Anregungen aus Bürgerschaft willkommen

Am vergangenen Montag hat der Gemeinderat den neuen Planentwurf zur Aktualisierung des Nahverkehrsplanes des Landkreises Esslingen zur Kenntnis genommen. Zum Nahverkehr gehören u.a. Bus, S-Bahn und Regionalzug. Er soll an die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger angepasst werden. Die Gemeinde hatte bereits letztes Jahr Wünsche und Anregungen eingereicht. Diese wurden teilweise im neuen Nahverkehrsplan-Entwurf aufgenommen. Nun kann die Bürgerschaft Vorschläge oder Ergänzungen anregen.

Landkreis schreibt Nahverkehrsplan fort

Ein Nahverkehrsplan beinhaltet beispielsweise einen Überblick über das gesamte Busnetz, Verknüpfungspunkte und Fahrplanangebot. Aktuell wird im Kreis Esslingen der Nahverkehrsplan auf den Prüfstand gestellt und für die nächsten fünf Jahre angepasst. Dabei werden alle Gemeinden im Kreis beteiligt. Die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger sollen aufgegriffen und so das Angebot aktualisiert werden. Bereits im letzten Jahr hat die Gemeinde ihre Anregungen und Wünsche dazu beim Landratsamt geäußert.

Gemeinde regt Verbesserungen für die Bus-Linien 119 und 121 an

Einen großen Kritikpunkt sieht die Gemeinde momentan bei den Busfahrten zu den Schulen auf der Linie 119 (Esslingen-Nellingen-Denkendorf). Derzeit kommt es oft vor, dass die Busse insbesondere zu den Schulfahrten überbelegt sind. Das Angebot der Linie 119 sollte deshalb – zumindest in Spitzenzeiten - auf einen 1/4-Stunden-Takt erweitert werden. Damit würde die Anbindung an die Schiene in Nellingen ebenso verbessert. Zusätzlich sollte die Bus-Linie im Bereich Uhlandstraße / Lange Äcker aus Sicht der Gemeinde um eine neue Haltestellte erweitert werden. Bislang ergeben sich aus diesem Bereich lange Laufstrecken zur nächsten Bushaltestelle.
Auch bei der Linie 121 zwischen Denkendorf, Neuhausen und Oberesslingen hat die Gemeinde eine Erhöhung des Verkehrs-Takts zwischen 6 Uhr und 8 Uhr morgens angeregt. Gerade in dieser Zeit sind die Busse oft sehr gut gefüllt.

Gemeinderat nimmt Planung zur Kenntnis

Das Landratsamt hat die Ideen der Gemeinde im Entwurf für den neuen Nahverkehrsplan aufgenommen. Es gibt im Entwurf Überlegungen, die Linie 121 mit höherer Taktung und zusätzlich gegebenenfalls sogar mit Endstation Plochingen, einzurichten. Das ist aus Sicht der Gemeinde zu begrüßen.

Allerdings ist im Entwurf entweder eine Änderung der Linienführung 119 oder 121 für die Erschließung der neuen Baugebiete enthalten. Die Gemeinde wird rückmelden, dass beide Linien geändert werden sollen, da diese unterschiedliche Verknüpfungspunkte haben: Die Linie 119 ist der Anschluss nach Nellingen (Stadtbahn) bzw. Esslingen (Bahnhof), die Linie 121 führt nach Neuhausen. Dort ist zwar ein S-Bahn Anschluss (Verlängerung S 2) geplant, die Umsetzung wird jedoch noch einige Jahre in Anspruch nehmen und ist vor 2026 aktuell nicht zu erwarten.

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats hat das Gremium den neuen Planentwurf zur Kenntnis genommen.

Bürgerschaft kann Anregungen einreichen

Alle Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit weitere Wünsche und Anregungen, die in dem neuen Nahverkehrsplan berücksichtigt werden sollten, bis zum 5. Mai 2021 bei der Gemeindeverwaltung einzureichen. Die konstruktiven eingereichten Ideen werden bei der nächsten Gemeinderatssitzung am 17. Mai 2021 diskutiert. Im Anschluss daran erfolgt die Rückmeldung der Gemeinde an das Landratsamt. Danach wird der Nachverkehrsplan vom Landratsamt gegebenenfalls überarbeitet und vom Kreistag beraten und verabschiedet.

Kontakt Gemeinde für Anregungen

E-Mail
Gemeinde Denkendorf
Furtstr. 1
73770 Denkendorf