Aktuelles aus der Gemeinde: Denkendorf

Seitenbereiche

Sanierte TSV-Tennisplätze eingeweiht

Tennisplätze können nun auch von Gästen genutzt werden

Die Sanierung der Tennisplätze der Tennisabteilung des TSV Denkendorf e.V. wurde erfolgreich abgeschlossen und am 23. April 2021 vor Ort eingeweiht.

Einweihung im kleinen Rahmen

Die Einweihung der sanierten Tennisplätze letzten Freitag fand coronabedingt in kleinem Kreis statt: Bürgermeister Ralf Barth, TSV-Vorsitzender Peter Nester und 2. Vorsitzende Christine Schäfer sowie die Abteilungsleiterin Tennis Sabine Kilx waren neben Frank Obergöker und Wilhelm Brandner als Vertretung für den Gemeinderat und einigen wenigen weiteren Vertretern zum Beispiel vom Bautrupp anwesend. „Ich freue mich, dass die Tennisplätze nun wieder von Groß und Klein bespielt werden können. Die Gemeinde hat die Sanierung gerne finanziell unterstützt. Toll ist, dass fortan auch Gäste die Plätze nutzen und so Denkendorfer Tennis-Luft schnuppern können. Vielleicht schließt sich der ein oder andere dem Vereinssport an“, gratulierte Bürgermeister Barth im Rahmen der Einweihung.

Tennisplätze können nun auch von Gästen genutzt werden

Die Plätze können seit der Sanierung deutlich komfortabler bespielt werden. Neben den sieben Sandplätzen wurde auch die Beregnungsanlage und die Umzäunung modernisiert. Denkendorfer Einwohner, die nicht Mitglied der Tennisabteilung des TSV sind, können montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr und samstags, sonntags und an Feiertagen von 8 bis 21 Uhr Tennis spielen. Die Plätze müssen im Voraus über ein Online-Buchungssystem reserviert werden. Die Spielzeit ist auf 60 Minuten (Einzel) bzw. 120 Minuten (Doppel) beschränkt und die Gebühr beträgt 10 Euro pro Platz (Einzel) und 20 Euro bei Doppelbuchung. Damit öffnete sich die Tennisabteilung der Gemeinde und ein zusätzliches Freizeit- und Sportangebot in Denkendorf wurde geschaffen.

Sanierung kostet bis zu 336.000 Euro

Für die Sanierung muss der TSV Denkendorf e.V. mit Investitionskosten in Höhe von rund 336.000 Euro rechnen. Finanziell unterstützt wird der Verein zum einen durch die Investitionsförderung des WLSB mit bis zu 71.700 Euro. Dank dem ehrenamtlichen Engagement des Bautrupps konnten Eigenleistungen im Wert von rund 25.000 Euro erreicht werden. 16.000 Euro kamen durch einen Sonderbeitrag der Abteilungsmitglieder zusammen und eine Namenspaten-Aktion für die sanierten Tennisplätze brachte weitere 3.000 Euro ein.

Die Gemeinde unterstützt die Sanierung der Tennisplätze des TSV Denkendorf e.V. zum einen mit einem Investitionszuschuss im Rahmen der Vereinsförderung der Gemeinde in Höhe von bis zu 46.140 Euro. Zum anderen werden die verbleibenden geplanten Investitionskosten von bis 183.160 Euro vorfinanziert. In Abhängigkeit der Ergebnisse der TSV Stiftung bis zum Jahr 2029 verbleiben davon bis zu 155.000 Euro beim Verein.

Linde anlässlich 50 Jahre TSV Tennis gepflanzt

Gleichzeitig mit der Einweihung wurde das 50-jährige Jubiläum der Tennisabteilung gefeiert, denn diese wurde am 19.10.1971 gegründet. Die Gemeinde pflanzte eine Linde symbolisch als Präsent. Die Plätze wurden 1971 und 1972 gebaut, die Tennishalle mit zwei Feldern und das Clubheim folgten 1984. Die Abteilung selbst orientiert sich bei den Jubiläumsfeiern am Jahr 1972 aufgrund der Fertigstellung und Einweihung der Tennisplätze. Nach nun rund 50 Jahren waren die sieben Sandplätze grundlegend sanierungsbedürftig. Im nächsten Schritt ist ein kleiner Spielplatz auf der Anlage geplant. Überörtlich bekannt ist das Werner-Paul-Turnier der Tennisabteilung. Die Abteilung engagiert sich außerdem regelmäßig zum Beispiel beim Sommerferienprogramm oder Weihnachtstreff.