Aktuelles aus der Gemeinde: Denkendorf

Seitenbereiche

Maria Müller in den Ruhestand verabschiedet

Neue Ansprechperson für Kitaplatzvergabe

Nach neun Jahren im Denkendorfer Rathaus ist Maria Müller offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden. Zu ihren Zuständigkeiten gehörten neben der Vergabe von Kinderkrippen- und Kindergartenplätzen auch die Themen Elterngeld, Rundfunkgebührenbefreiung, Schwerbehindertenausweise, Familienpässe und Wohngeld. Unzählige Eltern haben von Frau Müller in den letzten Jahren einen Betreuungsplatz für ihre Kinder zugeteilt bekommen.

„Sie waren für unsere Eltern mit Ihrem anpackenden Tun und Ihrem umsichtigen Handeln ein wertvoller Ansprechpartner“, lobte Bürgermeister Ralf Barth zum Abschied die Arbeitsweise von Maria Müller, die mit viel Ruhe und Klarheit „Hüterin“ über die Vergabe der Kinderbetreuungsplätze war. „Ich danke Ihnen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und Ihr Engagement für unsere Gemeinde Denkendorf“, so Barth.

Auch Kinder vom Kinderhaus Maierhof und des Georg-Weber-Kindergartens überraschten Frau Müller mit einem Abschiedsgeschenk. Mit einigen Liedern und einem mobilen Garten dankten die Kinder und Erzieherinnen gemeinsam mit Vertretern des Evangelischen Kleinkinderpflegevereins für die langjährige und angenehme Zusammenarbeit.

Letztlich wünschte auch Sybille Schwartz vom Personalrat im Namen aller Mitarbeitenden der Gemeinde Frau Müller alles Gute und viel Gesundheit für ihren neuen Lebensabschnitt.

Neue Ansprechpartnerin für die Eltern bei der Vergabe von Kinderkrippen- und Kindergartenplätzen ist Frau Anke Laukenmann (Tel. Telefonnummer: 0711/341 680-37 bzw. a.laukenmann(@)denkendorf.de) bzw. deren Vertretung Frau Tanja Bauer (Tel. Telefonnummer: 0711/341 680-36 bzw. t.bauer(@)denkendorf.de).