Aktuelles aus der Gemeinde: Denkendorf

Seitenbereiche

Weiterhin Vollsperrungen notwendig

Nachdem die Sanierung der Unteren Gänsweide im April begonnen hat, startet nun planmäßig der zweite Bauabschnitt bis hoch zur Einmündung Sonnenhof. Es wird erneut unter Vollsperrung gearbeitet. Die Fertigstellung ist bis ca. Mitte November 2022 vorgesehen.

 

Zurzeit wird im ersten Bauabschnitt die Tragschicht in der Fahrbahn und im nördlichen Gehweg eingebaut. Anschließend werden sich die Arbeiten Richtung Sonnenhof fortsetzen. Die Anlieger wurden bereits per Wurfzettel darüber informiert.

Während der Straßenbauarbeiten werden die Wasserleitung im gesamten Teil der Baustrecke ausgetauscht und die entsprechenden Wasserhausanschlüsse bis hinter die Grundstücksgrenze erneuert. Im Zuge der Maßnahme werden außerdem die Netze BW die Stromversorgung bis in die Gebäude sowie die Straßenbeleuchtung erneuern. Seitens der Telekom werden bereichsweise Bestandskabel ausgetauscht. Ferner wird die Telekom Leerrohre für eine Breitbandversorgung mit Glasfaser verlegen. Im Bereich der übrigen Versorgungsträger (Stadtwerke Esslingen, Vodafone) sind aktuell keine Erneuerungen vorgesehen.

Im Anschluss an die Arbeiten an den Versorgungsleitungen folgt dann die grundsätzliche Erneuerung des Straßenkörpers. Die Gestaltung sieht hierbei beidseitige Pflasterstreifen an den Fahrbahnrändern vor. Ferner soll eine Fahrbahnanrampung bzw. eine Abkröpfung am Einmündungsbereich zur Oberen Gänsweide die Geschwindigkeit reduzieren und möglichst auch den Schleichverkehr verhindern.

Im Rahmen der Baustellenabwicklung war es notwendig die Baumaßnahme in zwei Teilabschnitten, zunächst beginnend von der Waldstraße bis zum Gebäude Nr. 15, jeweils unter Vollsperrung des Fahrzeugverkehrs, durchzuführen. Die Zugänge zu den Gebäuden werden jederzeit aufrechterhalten. Dauerhafte Beeinträchtigungen der Zufahrten zu den Garagen und Stellplätzen werden sich jedoch während der Vollsperrung nicht vermeiden lassen.

Für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit wird um Verständnis und Mithilfe gebeten.