Rad- und Wanderwege: Denkendorf

Seitenbereiche

Radfahren und Wandern in und um Denkendorf

Wer gerne wandert oder Rad fährt, kann auch in und um Denkendorf auf seine Kosten kommen. An den Hängen des idyllischen Körschtals gelegen besitzt der Ort etliche Naturdenkmale und Landschaftsschutzgebiete, die sowohl zu Fuß als auch mit dem Rad erkundet werden können. Große Waldgebiete laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein und das gut ausgebaute Radwegenetz bietet zahlreiche gut erreichbare attraktive überörtliche Ziele. Der Main-Neckar-Rhein-Weg (Hauptwanderweg 3) führt durch Denkendorf und hat seine eigene Beschilderung. Ebenso ist der Jakobsweg eine beliebte Pilgerroute, die durch Denkendorf führt.

FilderRadRunde - Mit dem Rad über die Filder

Auf rund 57 Kilometern führt die FilderRadRunde durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Feldern, Wäldern, Streuobstwiesen sowie hübschen Orten. Die Route bietet zudem großartige Ausblicke auf das Neckartal oder die Schwäbische Alb. Initiiert hatte das Projekt vor einigen Jahren der Kommunale Arbeitskreis Filder (KAF), in dem sieben Kommunen vertreten sind.

Die FilderRadRunde kann auch abgekürzt werden: Auf beschilderten Wegen lassen sich so auch neue Ecken im Herzen der Filder erfahren, beispielsweise der Stuttgarter Flughafen, das Körschtal oder das Zeppelindenkmal.

  • Teilstrecke 1 (blau markiert) führt von Oberaichen nach Denkendorf, sie ist 17 Kilometer lang, wofür man etwa eine Stunde benötigt.
  • Teilstrecke 1a (grün markiert) führt von Leinfelden nach Plieningen. Für dieses acht Kilometer lange Teilstück muss man etwa eine halbe Stunde rechnen.
  • Teilstrecke 2 führt von Bonlanden nach Sillenbuch. Die rund 16,5 Kilometer sind in gut einer Stunde bewältigt.

Im Kommunalen Arbeitskreis Filder sind folgende Kommunen vertreten: Leinfelden-Echterdingen, Filderstadt, Ostfildern Denkendorf, Neuhausen sowie die Städte Stuttgarter und Esslingen mit ihren Stadtteilen auf den Fildern.

In allen beteiligten Gemeinden gibt es Informationsstelen, die unterwegs einen Überblick über die Runde geben und wichtige Informationen zum aktuellen Standort, zu Sehenswürdigkeiten, Zwischenverbindungen und Höhenprofil der Strecke bereithalten.

Lust auf Radeln bekommen? In Denkendorf ist die Stele im Maierhof angebracht: Ein idealer Startpunkt vorbei an Kloster, Zehntscheuer und Kelter.

Der Flyer enthält eine Übersichtskarte, Streckenprofile sowie interessante Hinweise zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Routen.

Download Flyer FilderRadRunde (PDF-Datei)

Per Pedal zur Poesie

Literarischer Radweg durch Denkendorf

Die literarischen Radwege sollen - zumeist orientiert an bereits erschlossenen Routen - die Landkarte Baden-Württembergs auf neue Weise erfahrbar machen. Entworfen als Tagestouren, jedoch ebenso integrierbar in längere Wanderungen, führen sie entlang der unzähligen Literaturmeuseen und -gedenkstätten des Landes, berühren Handlungsorte von literarischen Texten und weitere wichtige Schauplätze der südwestdeutschen Literaturgeschichte.

Der im Mai 2012 eröffnete achte literarische Radweg führt von Nürtingen über Grötzingen und Wolfschlugen durch Denkendorf, Köngen, Hardt und Oberensingen und wieder zurück nach Nürtingen. Auf insgesamt 40 km folgt man dabei den literarischen Spuren von Friedrich Hölderlin, der im Kloster Denkendorf seine Ausbildung zum Theologen begann. 

Der Radweg ist vollständig mit dem Logo "Literaturland Baden-Württemberg" ausgeschildert. Die Karte mit literarischen Informationen und Kilometerangaben ist kostenlos im Bürgerbüro der Gemeinde Denkendorf erhältlich. Weitere Informationen zu den Routen findet man auch hier.

Informationen als PDF-Dateien herunterladen:

RadNETZ Baden-Württemberg

In Denkendorf und im gesamten Landkreis Esslingen gibt es an vielen Straßen und Radwegen seit 2021 Farradwegweiser. Durch die Bündelung des Radverkehrs auf geeigneten, sicheren und zügig ans Ziel führenden Radverkehrsverbindungen will der Landkreis die Attraktivität des Radverkehrs weiter verbessern und den Radverkehr insgesamt erhöhen. Die einheitliche, zuverlässige Wegweisung, von der sowohl ortskundige, als auch ortsfremde Radlerinnen und Radler profitieren, will hierfür einen Beitrag leisten.

Die Neuausschilderung umfasst das Kreisnetz mit einer Länge von 1.200 km, das übergeordnete RadNETZ Baden-Württemberg sowie die touristischen Landesradfernwege mit einer Streckenlänge von 130 km. Insgesamt wurden bereits knapp 7.000 Schilder montiert.

Um die Fahrradwegeverbindungen weiter zu optimieren, wurde ein Mängelmeldesystem installiert. Dafür wurden Wegweiserpfosten mit einem QR-Code ausgestattet. Radlerinnen und Radler können mit dem Smartphone über den QR-Code direkt auf einen Mangel an der Beschilderung hinweisen. Alternativ kann der Landkreis auch per E-Mail an Radverkehr(@)lra-es.de informiert werden.

Mehr Informationen rund um das Radeln und das RadNETZ Baden-Württemberg im Land gibt es im Internet unter www.fahrradland-bw.de oder www.radnetz-bw.de

Hohenzollern-Radweg

Der Hohenzollern-Radweg ist ein 188 Kilometer langer Radfernweg, der von Esslingen am Neckar über Denkendorf und den Naturpark Schönbuch sowie die südwestlichen Ausläufer der Schwäbischen Alb, das Donautal und den Hegau bis an den westlichen Rand des Bedoensees führt. Bergauf und bergab durch abwechslungsreiche Landschaften bietet der Hohenzollern-Weg allen sportlichen Radfahren eine tolle Radtour. Auf der Strecke liegen schöne Landstriche sowie zahlreiche Kunstwerke und Sehenswürdigkeiten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie im Buchhandel oder auf der Homepage.