Ehrenamtliche Unterstützung: Denkendorf

Seitenbereiche

Flüchtlingsarbeit in Denkendorf

Der Denkendorfer Betreuungskreis Flüchtlinge (DBF) hat angesichts der Flüchtlingskrise der vergangenen Jahre schnell und spontan mit Hilfe zahlreicher ehrenamtlichen Mitarbeiter für ankommende Geflüchtete ein stabiles Netz an Hilfe- und Unterstützungsleistung geschaffen.

Das Ziel des Denkendorfer Betreuungskreis Flüchtlinge war es dabei, die soziale Integration der nach Denkendorf kommenden Flüchtlinge zu unterstützen und gleichzeitig zum sozialen Frieden beizutragen. Dies wurde vor allem mit

- Respekt und Wertschätzung für Flüchtlinge
- Unterstützung für ein selbstständiges Leben
- Abbau von Vorurteilen
- Information und Austausch mit der Bevölkerung

umgesetzt.

Inzwischen gibt es ein ausgebautes Netz an hauptamtlichen Mitarbeitern, die die Betreuung der Geflüchteten übernommen haben. In Denkendorf stehen Frau Isabell Sanchez und Frau Sabine Treyz für fast alle Belange der Geflüchteten zur Verfügung.
Da die Unterstützung der Ehrenamtlichen aufgrund der zunehmenden Selbstständigkeit der Geflüchteten, der geringeren Neuaufnahmen sowie der stärkeren Einbindung der hauptamtlichen Kräfte zur Zeit weniger benötigt wird, hat sich der Ehrenamtskreis momentan zurückgezogen. Es gibt aber nach wie vor einen Pool an hilfsbereiten Ehrenamtlichen, die im Bedarfsfalle wieder angesprochen werden können. Wenn Sie sich diesem Helferpool anschließen wollen, können Sie sich an Frau Sanchez wenden.

www.denkendorf.de/leben-wohnen/asyl-gefluechtete-menschen/ehrenamtskoordination

Weitere Informationen zum Denkendorfer Betreuungskreis Flüchtlinge finden Sie unter fluechtlingshilfe.indenkendorf.de