Aktuelles aus der Gemeinde: Denkendorf

Seitenbereiche

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell
 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 
YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 
  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
   
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer
 

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

 

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Denkendorf
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Blick auf das Kloster von unten
Panoramablick mit Kloster
Panoramablick Wohnbebauung
Filderkraut
Kugelpfad Denkendorf

Begegnungsbesuch in Meximieux

icon.crdate06.10.2022

Gemeinderat und Partnerschaftskomitee zu Besuch in Partnergemeinde

Rund 20 Denkendorferinnen und Denkendorfer aus dem Gemeinderat und dem Partnerschaftskomitee erlebten vom 30. September bis 2. Oktober ein sehr interessantes Wochenende der Begegnung in der Partnergemeinde Meximieux. Mit dabei waren neben Bürgermeister Ralf Barth und seiner Familie auch der Partnerschaftskomitee-Vorsitzende Armin Seidel, der zweite stellvertretende Bürgermeister Peter Nester (CDU-Fraktionsvorsitzender), die Gemeinderätinnen Anja Kulhanek (FWV) und Christa Brockhaus-Henzler (SPD) sowie Gemeinderat Thomas Gehrung (CDU).

Der Bürgermeister von Meximieux, Jean-Luc Ramel, und das dortige Partnerschaftskomitee hatten die Gemeinderäte und Verantwortlichen der Partnerschaft eingeladen. Auf dem Programm standen neben dem Austausch über aktuelle kommunalpolitische Themen die Eröffnung des örtlichen Brauereifestes und eine Besichtigung der Gemeinde.

Nach der Ankunft am Freitagabend begrüßte Bürgermeister Jean-Luc Ramel seinen Amtskollegen Bürgermeister Ralf Barth und die Denkendorfer Delegation zu einem Aperitif. Langjährig Bekannte freuten sich, einander wieder zu sehen, neue Kontakte wurden geknüpft. Bei angeregten Gesprächen über aktuelle Themen in den beiden Gemeinden servierten die Gastgeber französische Spezialitäten. Bürgermeister Ralf Barth überreichte als Präsent ein Bild mit den beiden Sehenswürdigkeiten der Gemeinden: Dem Denkendorfer Kloster und dem ehemaligen Rathaus von Meximieux in den Farben der beiden Kommunen: Gelb, Rot und Blau.

Der Samstag startete mit einem Austausch über aktuelle kommunalpolitische Themen und Vorhaben. Danach wurde das Brauereifest auf dem Place Giraud in Meximieux gemeinsam eröffnet. Mittags stand eine Führung durch die Gemeinde auf dem Plan, bei der unter anderem verschiedene kommunale Einrichtungen und Vorhaben besucht wurden, unter anderem eine Kindertageseinrichtung. Im Mittelpunkt stand besonders der geplante Neubau eines Gymnasiums für rund 1.600 Schülerinnen und Schüler mit einem Budget von etwa 37 Millionen Euro. Auch der Neubau einer Gendarmerie-Kaserne für rund 4,7 Millionen Euro und das bereits fertiggestellte Ärztehaus wurden besichtigt. Der Tag wurde mit einem Abendessen in der Festhalle abgerundet.

Viel zu früh hieß es dann wieder Abschied nehmen – der Dank galt am Ende der Gemeinde, Bürgermeister Jean-Luc Ramel, und den beiden Partnerschaftskomitees. Mit neuen Eindrücken und Erfahrungen, der Vertiefung bestehender Freundschaften und der Knüpfung neuer Kontakte ging es wieder auf die gute und sichere Heimreise.